ÖZEPA

Österreichische Vereinigung der Zellstoff- und Papierchemiker und -techniker

Vereinsgeschichte

  • Der Verein wurde 1912 als Österreichisch-Ungarischer Verein der Zellstoff- und Papierchemiker gegründet. 
  • Von 1930 bis 1938 bildete er die Österreichische Bezirksgruppe des Deutschen Vereins der Zellstoff- und Papierchemiker und –Ingenieure. Diese ging in den späteren Jahren in der Zellcheming auf. 
  • Von 1948 bis 1951 war der Verein eine Untergruppe des Vereins der Österreichischen Chemiker. 
  • 1952 erfolgte die Neugründung. 

Zweck des Vereins
- Förderung der wissenschaftlichen Arbeit für die Zellstoff- und Papierindustrie
- Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch in Ausschüssen und Arbeitskreisen
- Koordination und Vertretung der Interessen gegenüber dem Ausland

Auf europäischer Ebene ist der Verein Mitglied der
EUCEPA
(European Liaison Committee for Pulp and Paper) in Paris. 

hier finden Sie alle Ausschüsse und Arbeitskreise