Best-Practice-Bericht

Die CEPI (Confederation of European Paper Industries) und die europäische Gewerkschaft industriAllEurope veröffentlichten im Rahmen des von der EU-Kommission geförderten sozialen Dialogs einen Best-Practice-Bericht mit dem Titel „Keine Papierproduktion ohne qualifizierte, gesunde und geschützte Menschen“.

Beide Organisationen haben diesen Bericht erstellt, der 22 Beispiele von Praktiken beim Arbeits- und Gesundheitsschutz in der europäischen Papier- und Zellstoffindustrie umfasst.

Der Bericht kann über die CEPI-Homepage heruntergeladen werden.

Ein weiteres von der EU-Kommission mitfinanziertes Projekt befasste sich mit der Evaluierung der europäischen Ausbildungssysteme in der Papierindustrie, seiner Stärken und Schwächen und den künftigen Anforderungen an die Qualifikation. Daraus abgeleitet wurden in der Broschüre "Zukünftige Kompetenzen für die Papierindustrie" Empfehlungen an die Politik und die Sozialpartner erarbeitet.

Die Broschüre erhalten Sie auf der CEPI Hompage: LINK

Darüber hinaus werden im Rahmen des sozialen Dialogs auch zu anderen Themen, wie Rohstoff- und Energiepolitik oder Arbeitssicherheit gemeinsame Positionen mit der europäischen Gewerkschaft erarbeitet.